Das Ferienmagazin

seit über 25 Jahren Ihr Urlaubsbegleiter

Vier Ausgaben jährlich

über 60 Jahre Erfahrung

Auflage von über 90.000

Ihr Urlaubsbegleiter

im Berchtesgadener Land

Das Ferienmagazin ist eine kostenlose Information für den Gast, der in Berchtesgaden und Umgebung seinen Urlaub verbringt. Es erscheint jährlich mit vier Ausgaben (Frühling, Sommer, Herbst, Winter). Ausgeliefert wird das Magazin monatlich an alle Touristinformationsstellen, Hotels, Restaurants, Inserenten und Geschäfte jeweils mit dem aktuellen Veranstaltungskalender der Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee.

Gemeinden

Berchtesgaden, Watzmann, Maria Gern, Berchtesgadener Land, Nationalpark Berchtesgaden, Hausknechtlehen

Berchtesgaden

Im äußersten Südosten Obayerbayerns liegt der Markt Berchtesgaden, Mittelpunkt des Talbeckens unterhalb des Watzmann mit seinen vier Nachbargemeinden. Jeweils 20 Kilometer entfernt liegen Bad Reichenhall und auf österreichischem Staatsgebiet Salzburg. Um das Berchtesgadener Talbecken gruppieren sich die Gebirgsmassive der Berchtesgadener Alpen.

Schönau am Königssee

Über 80 % der südöstlichsten Gemeinde Bayerns liegen bereits innerhalb der Grenzen des Nationalparks Berchtesgaden. Ganz nah dahinter ragen in einem gewaltigen Halbrund die Felsmassive von Hohem Göll, Hagengebirge mit Steinernem Meer bis zum Watzmann auf. Das weitläufige Gemeindegebiet in einer Höhenlage von 600 – 1000 Meter bietet zahlreiche Wandermöglichkeiten.

Königssee, St. Bartholomä, Watzmann, Watzmann Ostwand, Berchtesgaden, Nationalpark Berchtesgaden, Berchtesgadener Land, Schifffahrt Königssee
Bischofswiesen, Berchtesgadener Land, Berchtesgaden, Nationalpark Berchtesgaden

Bischofswiesen

Entlang der Bischofswieser Ache zwischen Berchtesgaden und Bad Reichenhall erstreckt sich in einer Höhenlage zwischen 590 – 900 Meter die flächenmäßig drittgrößte Gemeinde des Berchtesgadener Talkessels. Das Ortswappen, ein Getreidekasten auf grünem Feld mit zwei gekreuzten Bischofsstäben, erinnert an einen historischen Besitzerwechsel im Jahre 1155.

Ramsau

Das Bergsteigerdorf Ramsau stellt innerhalb des Berchtesgadener Talkessels ein geografisch geschlossenes Gebiet dar. Die Siedlung mit ihren 1800 Einwohner erstreckt sich im Talgrund entlang der Ramsauer Ache und beidseitig an den Hängen des oft schmalen Tales, das sich in Richtung Ilsank schluchtartig verengt und, ständig leicht ansteigend, zum Hintersee und zum Hirschbichl hinaufzieht.

Marktschellenberg, Untersberg, Berchtesgaden, Berchtesgadener Land,

Marktschellenberg

Zwischen Berchtesgaden und Salzburg, durchflossen von der Berchtesgadener Ache, liegt der 1800 Einwohner zählende heilklimatische Kurort am Fuße des Untersbergs. Als um 1190 östlich des Ortes am sogenannten Tuval Salz entdeckt wurde, begann der Aufschwung der 1211 erstmals als “Schellenperch” erwähnten Siedlung.

Geschichten aus den Gemeinden

Berchtesgaden

Spaziergang – Alter Friedhof

Seit dem Jahre 1685 finden Berchtesgadener ihre letzte Ruhe auf dem Alten Friedhof neben der Franziskaner Kirche. Der wunderschön angelegte und von zahlreichen großen und alten Bäumen bewachsene Friedhof ist ein Ort der Ruhe im belebten Zentrum Berchtesgadens.weiterlesen

Schönau am Königssee

Rodelsport – In Vorderbrand stand die Wiege unseres Rodelsports!

Die geschichtliche Entwicklung des Wintersports im Berchtesgadener Land lässt sich besonders beim Rodeln sehr gut nachweisen und zugleich auch lokal genau definieren.Schon seit jeher war die bäuerliche Bevölkerung im Winter auf hölzerne Schlitten angewiesen. Der kleine Bockschlitten nützte der Jugend auf dem Weg zur Schule, den Bergknappen diente er zur Fahrt von Maria Gern ins Salzbergwerk, den Bergbauernfamilien erleichterte er den sonntäglichen Kirchgang. weiterlesen

Bischofswiesen

Erfinderisch – Zu Besuch bei Barbara Moderegger

Im Jahr 1535 wurden nach Erlass der Handwerksordnung vielerlei Holzwaren in Berchtesgaden hergestellt. Viele Bauernfamilien besserten sich auf diese Weise ihren Lebensunterhalt auf. Arbeiten der Bildschnitzer, Bildhauer, Stroheinleger, Drechsler, Tischler und Trühelmacher (Truhenmacher) waren weltweit bekannt. Die hölzernen Spielwaren spielten schon damals die bedeutendste Rolle. Die sogenannte ´Berchtesgadener War´ entwickelte sich zu großer Beliebtheit. Im Heimatmuseum Schloss Adelsheim kann man den Christbaumschmuck das ganze Jahr über bewundern. weiterlesen

Ramsau

Tiererlebnis im Klausbachtal

In den Wintermonaten zieht es das Rotwild von den Hochlagen der Berge in die Täler, da es oben im Winter nicht genügend Futter findet.Ursprünglich wanderten die Tiere bis ins Alpenvorland, wobei sich dies vor allem durch das Eingreifen der Menschen in die Natur änderte bzw. verhindert wird. Um ein Verhungern der Tiere und den Verbiss der Bäume durch das Wild zu unterbinden, werden vom Nationalpark Berchtesgaden im Winter diverse Fütterungsstellen betrieben. Eine von diesen findet man im Klausbachtal in Ramsau. weiterlesen

Marktschellenberg

Sage – Die verwunschene Zither

Ganz zu hinters im Wimbachtal, welches sich zu Sommerzeiten malerisch dem Wanderer präsentiert, doch im Winter frostig und wenig einladend ist, befand sich eine kleine Hütte, in der ein Jäger ganz alleine lebte. Von dort ging er seinem Waidwerk nach und hatte zu jeder Jahreszeit sein pflegerisches und hegerisches Tun. weiterlesen

Rupertiwinkel

Höglwörth – Kleiner idyllischer See mit gleichnamigen historischen Kloster

Schön ist es in der kalten Jahreszeit am Höglwörter See. Am Morgen ziehen Nebelschwaden über das Eis und die ersten Sonnenstrahlen glitzern durch die flirrende Luft. Jetzt ist es noch ruhig am See. In einer guten halben Stunde kann man ihn umwandern, auf einem Bankerl Platz nehmen und über Sinn- und Unsinn unseres Daseins sinnieren und dabei die Sonne genießen. weiterlesen

Ferienmagazin

Urlaub im Berchtesgadener Land

Freuen Sie sich auf eine Vielfalt an einzigartigen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Mit weltbekannten Zielen wie Watzmann, Kehlsteinhaus, Königssee und dem Alpennationalpark Berchtesgaden steht einem einzigartigen Urlaubserlebnis nichts mehr im Weg.

Schlafende Hexe

Inserenten

Aussichtsreiche Berggipfel, glasklare Seen und unberührte Natur – das alles steht für die Region um Berchtesgaden. Anbei finden Sie weitere Infos zu Restaurants, Shops, Hotels und Ausflugszielen in und um das Berchtesgadener Land.

  • Alle
  • Hotels
  • Restaurants
  • Shops
  • Ausflugsziele

Angebote

Das Ferienmagazin ist das ganze Jahr ein beliebter Urlaubsberater für die Gäste des Berchtesgadener Landes. Mit einem Inserat im Ferienmagazin machen Sie die Gäste des Berchtesgadener Landes auf sich aufmerksam. Nutzen auch Sie die Möglichkeit, mit einem Inserat im Ferienmagazin auf Ihr Lokal oder Ihre Produkte aufmerksam zu machen.

DIN A4

297 x 210 mm

Preis auf Anfrage

DIN A5

210 x 148 mm

Preis auf Anfrage

DIN A6

148 x 105 mm

Preis auf Anfrage

DIN A7

105 x 74 mm

Preis auf Anfrage

DIN Lang klein

210 x 74 mm

Preis auf Anfrage

DIN Lang groß

210 x 105 mm

Preis auf Anfrage

DIN A3

420 x 297 mm

Preis auf Anfrage

Panorama Watzmann, Scheffau, Berchtesgaden,

Urlaub im Berchtesgadener Land

Ferienmagazin

Dieses Magazin wird an jeden Gast kostenlos ausgehändigt, welcher im inneren Landkreis übernachtet. Sie erhalten das Magazin bei Touristinformationen, Shops, Inserenten und Gaststätten.

Kontakt

Sie haben weitere Fragen oder Anregungen? Gerne können Sie uns kontaktieren.

Montag - Freitag: 8:00 Uhr - 17:00 Uhr

Koch-Sternfeld-Str. 5, 83471 Berchtesgaden

Kontaktformular